Intuition. Liebe. Gefühl.

Körper

Unser Körper ist unser heiliger Tempel, in dem das Heiligste, das Allerheiligtum wohnt und lebt: Du.

Axel Burkart, ein Zitat aus dem Buch „Hauptsache Liebe“
Körper, Geist und Seele.

Wie fühlt sich Dein Körper an? 

Strotzt er vor Kraft und Freude? Oder ist er gebeugt durch Schmerz und Leid? 

Was macht Dein Geist mit Deinem Körper? Wie nutzt Du Deine intellektuellen und mentalen Fähigkeiten? 

Körper, Geist und Seele - vereint in einem Miteinander. 

Wenn der Körper versagt, verschwinden auch Geist und Seele aus diesem Leben.

Unser Körper ist ein wichtiger Teil des – so oft im Außen erwähnten und notwendigen – Zusammenhalts „Körper, Geist und Seele“. Wenn Dein Körper strahlt, dann strahlt auch Dein Geist und Deine Seele. Und umgekehrt.

Liebe Dich in Gänze. Du hast es verdient. Dazu gehört auch Dein Körper, egal ob jung oder alt, glatt oder faltig, perfekt oder einfach nur individuell schön. Dein Körper ermöglicht Dir Dein Leben. Vor allem ist er jederzeit einer Deiner wichtigsten Signalgeber, wenn irgendetwas schief läuft.

Kleiner Exkurs: Das Frühwarnsystem im Rahmen eines professionellen Risikomanagementsystems

Als ehemalige Risikomanagerin habe ich wohl ein Blick für Risiken, die gleichzeitig auch Chancen bieten. Immer wieder komme ich deshalb auf potentielle Gefahren zurück und übertrage mein Wissen aus der Unternehmenswelt auf unser menschliches System und auf alles, was damit zusammenhängt. 

Ein Frühwarnsystem fungiert als Herzstück ❤️ des Risikomanagements. Es dient dazu, Risiken bzw. aufkommende Gefahren frühzeitig zu erkennen. Durch die Implementierung eines solchen Systems erhalten die Unternehmen die Chance, bereits schwache Signale zu erkennen und rechtzeitig notwendige Veränderungen vorzunehmen, damit die Gefahren abgewendet und existentielle Folgeerscheinungen nicht auftreten können. 

Erkennst Du den Zusammenhang zwischen dem Frühwarnsystem eines Unternehmens und Deinem Körper?

Dein Körper ist ein perfektes Frühwarnsystem, um einen drohenden Schaden für Deine zukünftige Existenz zu vermeiden. Funktionieren wird dies jedoch nur, wenn Du von Anfang an die Verantwortung übernimmst, auf die Signale, die Dein Körper aussendet, entsprechend zu reagieren.

Was bekommst Du für Signale von Deinem Körper? Wie nimmst Du sie rechtzeitig wahr und hörst Du auf sie?

Es ist gar nicht so einfach, immer herauszufinden, was unser Körper uns sagen möchte. Am besten richten wir ein eigenes Frühwarnsystem ein, damit es nicht zum Eklat kommt und wir rechtzeitig bereits auf schwache Körper-Signale reagieren können.

Oft überhören wir in unserem lauten und hektischen Alltag die anfänglich leisen Signale. Wie kann es uns gelingen, Sie frühzeitig zu hören?

Eine kleine tägliche Übung zur rechtzeitigen Wahrnehmung und Steigerung des Selbst-Bewusst-Seins:

Nimm Dir 3-5 Minuten Zeit ⏳, sitze einfach nur da und bringe Deinen Geist zur Ruhe.

Erinnere Dich an den Wert Deines physischen Körpers, in dem Deine Seele wohnt. 

Beginne, Deinem Körper Aufmerksamkeit zu schenken. 

Schließe Deine Augen und atme dreimal tief durch Dein Herz ein und wieder aus.

Wie geht es Deinem Körper? Gut oder eher schlecht? Strahlt er oder funktioniert er nur?

Mit welcher Stelle Deines Körpers fühlst Du Dich so richtig wohl? Wo sitzt ggf. ein Schmerz? Wo wird es eng? Wo verkrampft es sich?

Entschleunige für einen Moment und traue Dich, Deinen Körper zu fühlen. 

Falls Gedanken aufkommen, lasse sie einfach wie Wolken vorüberziehen.

Was für ein Körper-Gefühl verbirgt sich hinter Deinen Gedanken? Wut, Trauer, Angst, Scham oder Freude?

Schicke zum Abschluss Deiner Übung in alle Körperteile Liebe rein, egal ob sie sich gut anfühlen oder eher schlecht.

Es ist wichtig, Deinen Körper zu achten und erst einmal wieder wahrzunehmen und nicht darauf zu warten, dass die Schmerzen so groß werden, dass auch das beste Frühwarnsystem nicht mehr funktionieren kann. Dein Körper kann Dir (wieder) dienen, sobald Du Deine Liebe auch für ihn wiederentdeckst und nicht darauf hoffst, dass eine gute Fee vorbei kommt und Dir „die ewige Jugend“ verspricht.