Karriereberatung, Selbstliebe lernen, Life-Coaching.

Ängste überwinden

Transformiere Deine Ängste in Vertrauen.

Teil 7 – Mit Liebe effizient transformieren.

„Mit Liebe wurden wir geboren. Angst ist, was wir hier gelernt haben.“

Marianne Williamson

Wenn wir wirklich lieben, hat die Angst keinen Platz mehr.

In Teil 5 und Teil 6 aus der Reihe „Transformiere Deine Ängste in Vertrauen“ habe ich Dir effektive Steuerungsmaßnahmen zur Minimierung Deiner Ängste aufgezeigt, die zwar individuell, aber auch allgemeingültig sind. Im heutigen Tagesimpuls geht es um eine Maßnahme, die nicht nur effektiv, sondern meiner Meinung nach auch effizient ist:

Es geht um die bedingungslose Liebe zu Dir selbst.

Die Selbstliebe – Der Beginn eines angstfreien Lebens.

Wenn Du wirklich lieben möchtest, fängt es immer bei Dir selbst an. Die Angst lädt Dich ein, Deinen Fokus zuerst auf Dich zu richten und danach erst auf die anderen.

Übergehe Dich nicht. Du möchtest allen Menschen Deine Liebe geben? Denke immer daran: Zu allen Menschen gehörst auch Du.

Fragst Du Deine Herzensstimme, gibt sie Dir folgende neue Glaubenssätze mit auf Deinen Weg:

Ich liebe mich.

Ich bin liebenswert.

Ich vertraue mir selbst und kann für mich sorgen.

Ich akzeptiere mich so, wie ich bin.

Ich bin gut genug für mich und die anderen.

Ich muss niemandem etwas beweisen 
und darf ohne Anstrengung durch mein Leben gehen.

Ich bin eben einfach ein Mensch, 
der es verdient hat, geliebt zu werden.

Ich selbst bin dankbar, dass es mich gibt.
Ich kümmere mich darum, dass es so bleibt.

Ich übernehme die Verantwortung 
für mein Leben
und komme in meine Liebe,
für mich und auch für die anderen.

Ich lebe meine Werte,
die mir so wichtig sind.

Respekt, Wertschätzung und Vertrauen
gebe ich mir erst einmal selbst.

Ich liebe mich, mit all meinen "Fehlern"
und verändere mich, indem ich lerne.

Ich kümmere mich um mich
und lasse die Liebe in mir fließen.

Ich erkenne meine Bedürftigkeit und 
komme immer wieder zu meiner Quelle des Lichts zurück:
In die wahre Liebe.

Ich spüre sie erst einmal selbst,
bevor ich sie anderen gebe.

Mein Erinnerungsvermögen ist wieder hergestellt.
Frei von Zweifeln bin ich nun bereit,
mich zu lieben
und die Liebe in der Welt zu verbreiten.

Wenn Du Dir diese oder ähnliche Sätze immer wieder in Dein Bewusstsein holst, kann Dein Leben sich zum Besseren verändern. Welche Sätze passen zu Dir? Schreibe sie auf und lies sie Dir immer wieder – am besten laut – vor.

Zu Glaubenssätzen lies gerne auch nochmal meinen folgenden Tagesimpuls:

Wenn Du beginnst, Dich selbst zu lieben, wirst Du nicht mehr vor Dir wegrennen. Du beginnst Maßnahmen im Außen zu treffen, die Dich im Inneren zu Deinem wirklichen Selbst führen.

Die Selbstliebe – Die Voraussetzung für „Ich bin.“

Wenn Du in Deiner Selbstliebe bist, erkennst Du plötzlich, wie wichtig es ist, Dir endlich Zeit zu nehmen, aus dem Hamsterrad auszusteigen und Dir Zeiträume zu schaffen, um immer wieder bei Dir selbst anzukommen. Siehe dazu meinen gestrigen Tagesimpuls mit der effektiven Steuerungsmaßnahme für Deine Angst: „Setze Dich hin und spüre „Ich bin.“.

Raus aus dem Hamsterrad – Steige in einen anderen Kreislauf ein.

Mit der Selbstliebe hast Du die Chance, nicht im Hamsterrad zu verbleiben, sondern in einen anderen Kreislauf einzusteigen: Ich bin in Selbstliebe. Ich bin. In Selbstliebe. Ich bin. In Selbstliebe. Ich bin….

Die bedingungslose Liebe zu Dir selbst macht Dich authentisch, Du lernst in Liebe Grenzen zu setzen und Deine Bedürftigkeit schwindet. Das gibt Dir die Möglichkeit, die wirkliche Liebe zu leben, bei der sich Deine Angst in Liebe ❤️ und damit automatisch in Vertrauen verwandeln kann.

Im morgigen Teil 8 geht es um eine weitere effiziente Steuerungsmöglichkeit.

Weitere Tagesimpulse aus der Reihe „Transformiere Deine Ängste in Vertrauen“:

Weitere Tagesimpulse – auch zu anderen Themen – findest Du hier: