Karriereberatung, Selbstliebe lernen, Life-Coaching.

Schlafen

Schlafen ist gesund – Neun Tipps zum Ein- und Durchschlafen

Meine Tagesimpulse werden immer von meinem höheren Selbst bestimmt. Es wundert mich nicht, dass auf meinen gestrigen Tagesimpuls bezüglich Schlafen direkt schon Teil 2 folgt. Der Schlaf ist für den Menschen unglaublich wichtig. Der Körper braucht zum Überleben neben Bewegung einfach auch die nötige Ruhe. In dieser Schlaf-Folge bekommst Du wertvolle Tipps zum Ein- und Durchschlafen.

Ich lade Dich dazu ein, Dir heute oder in den nächsten Tagen Zeit für das Lesen dieses Artikels zu nehmen. Zur Entscheidungsfindung, welcher Tipp für Dich stimmig ist, kannst Du die Aufstellungsarbeit von gestern verwenden. Oder Du probierst eins nach dem anderen für Dich einfach aus. Wichtig dabei ist, dass Du ins Tun bzw. Handeln kommst und es nicht dabei belässt, Dir Deine Verbesserung im Kopf zurechtzulegen. 😉

Tipp 1: Jin Shin Jyutsu (Strömen) – Die Kunst der Selbstheilung

In meinen Coachings kombiniere ich meine hellfühlende Körperarbeit auch mit Jin Shin Jyutsu, wenn es angebracht ist. Bei Jin Shin Jyutsu handelt es sich um eine Methode, die jeder Mensch auch selbst an sich ausprobieren kann.

Jin Shin Jyutsu ist eine traditionelle japanische Heilkunst für den Erhalt der Lebensenergie. Durch das Auflegen der Hände auf bestimmte Punkte des Körpers, den so genannten „Sicherheits-Energieschlössern“, setzt das heilende Strömen ein. Es sorgt für Harmonie und unterstützt das innere Gleichgewicht.

(Waltraud Riegger-Krause, Textauszug aus dem Buch „Jin Shin Jyutsu – Die Kunst der Selbstheilung praktisch nutzen“).

2022-06-14_karriere-liebe-leben_petraniessen_tagesimpuls_schlafen_jin-shin-Jyutsu.PNG

Einen Überblick über die Sicherheits-Energieschlösser (SES) und wo sie am Körper zu finden sind, erhältst Du hier. Das Halten dieser Punkte kann unterschiedliche Beschwerden lindern. Zum Ein- bzw. Wiedereinschlafen kannst Du mehreres ausprobieren. Gute Erfahrungen habe ich gemacht mit folgenden Möglichkeiten:

  • SES 4: Das Energieschloss befindet sich an der Schädelbasis, links und rechts neben dem ersten Halswirbel. Lege die Fingerspitzen Deiner rechten Hand auf den rechten Körperpunkt und gleichzeitig die Fingerspitzen Deiner linken Hand auf den linken Punkt.
  • SES 15: Das Energieschloss befindet sich in der Mitte der Leistenbeuge. Lege die Fingerspitzen Deiner rechten Hand auf die rechte Leistenbeuge und gleichzeitig die Fingerspitzen Deiner linken Hand auf die linke Leistenbeuge.
  • SES 18: Das Energieschloss befindet sich in der Mitte des Daumenballens. Lege die Fingerspitzen Deiner rechten Hande auf den Daumenballen Deiner rechten Hand.
  • Hauptzentralstrom: Hierbei handelt es sich um einen Strom, bei dem Du mehrere Punkte hintereinander hältst. Bei mir ist es oft so, dass ich gar nicht den kompletten Strom beenden kann, weil ich vorher schon einschlafe. Eine ausführliche Anleitung dazu findest Du hier. Dieser Strom hamonisiert und Du kannst diesen auch tagsüber anwenden. Er entspannt und lässt Dich abschalten vom Tagesgeschehen. Wenn Du ihn täglich oder regelmäßig anwendest, kannst Du leichter ins Gleichgewicht kommen und Deine Energie wieder zum fließen bringen. Er dient dazu, Dich in Deine Mitte zu bringen – emotional, geistig und körperlich.

Ich empfehle, die Punkte mindestens 5 Minuten oder nach Bedarf auch länger zu halten.

Tipp 2: Komme aus dem Kopf raus – Verschriftliche Deine Gedanken

Wenn Du aus dem Gedankenkarussell rauskommen möchtest, um endlich (wieder) einschlafen zu können, schreibe Deine Gedanken und ggf. auch Deine dazugehörigen Gefühle kurz auf. Dabei mache Dir bitte keinen Stress und schreibe alle Worte oder Sätze einfach unsortiert so auf, wie Sie Dir in den Kopf kommen. Vielleicht erhältst Du so auch schon die ein oder andere Antwort auf eine quälende Frage. Wichtig dabei ist, Deine Worte einfach fließen zu lassen.

Tipp 3: Aktiviere Dein Schlafhormon Melatonin – Vermeide blaues Licht

Wer bis kurz vor dem Schlafengehen noch „blaues Licht“ in sein Leben lässt, z.B. durch E-Book lesen, TV schauen, Socialmedia auf dem Tablet, Googeln mit dem Smartphone… begibt sich in die Gefahr, dass er sich selbst um den Schlaf bringt. Müde werden wir bei wenig blauem Licht, weil dann das Schlafhormon Melatonin produziert wird. Mir selbst wurde in einem Fitness-Kurs empfohlen, mindestens eine Stunde vor dem Schlafen gehen kein elektronisches Gerät mehr zu benutzen. Wie wäre es also wieder mit einem Buch aus Papier, das zusätzlich oft noch ermüdend wirkt und wir die Augen bereits nach drei Seiten lesen schließen. Passen wir allerdings zusätzlich auf, was wir uns inhaltlich reinziehen. Negative Nachrichten oder Kruselgeschichten wühlen uns vielleicht wieder auf und sind für einen entspannten Schlaf dann kontroproduktiv.

Tipp 4: Schlaf-Routine – Gehe mit der Zeit und scherze nicht mit ihr

Wenn man sich im Laufe seines Lebens mit dem Sonnenzyklus nicht synchronisiert, füllt sich das Leben mit allmöglichem Leid.“

Ein Mensch steht in jeder Sekunde seines Lebens mit der Bewegung der Sonne und der Kraft Zeit in Kontakt. Abhängig von der Bewegungsphase der Sonne hat dieser Kontakt eine unterschiedliche Wirkungsweise auf uns. In unserem Körper geschehen in jeder Sekunde bestimmt Prozesse, deren Ablauf von der Beweungsphase der Sonne abhängt.“

Wenn ein Mensch praktisch verstanden hat, dass man mit der Zeit nicht scherzen sollte, fängt er an zu versuchen, aus ganzer Kraft rechtzeitig schlafen zu gehen.“

Diese drei Zitate entstammen dem Buch „Gesetze eines glücklichen Lebens – Ein Buch für bewusste Menschen“, Autor: Dr. Oleg Torsunov.

2022-06-14_karriere-liebe-leben_petraniessen_tagesimpuls_schlafen_gesetze-eines-glueklichen-lebens.PNG

Dr. Torsumov schildert in seinem Buch unter anderem die Auswirkungen von zu spätem zu Bett gehen und die ersten Symptome eines „erschöpften Geistes“, einer „erschöpften Intelligenz“ und der Verringerung der „im Körper zirkulierenden Lebenskraft“. Er ist der Meinung, dass der Mensch – zwischen 22.00 Uhr bis 2 Uhr nachts unbedingt schlafen sollte, da der Schlaf in dieser Kernzeit durch keine andere Erholungsphase ersetzt werden kann.

Vielleicht wirst Du jetzt sagen: „Puh, das entspricht so gar nicht meinem Rhythmus.“ oder „Das schaffe ich auf keinen Fall.“ Der Autor des Buches sieht durchaus die Schwierigkeiten, verspricht aber gleichzeitig, dass das Resultat unsere „kühnsten Erwartungen“ übertreffen würde. Er empfiehlt, seinen Schlaf-Wach-Rhytmus schrittweise zu ändern und sich jeden Tag für fünf bis zehn Minuten früher schlafen zu legen. Gleichzeitig rät er, die Schlafdauer Schritt für Schritt auf sechs Stunden zu reduzieren.

Tipp 5: Dankbarkeit – Bringe positive Gefühle in Dein Bewusstsein

Beschäftige Dich kurz vor dem Schlafen gehen mit positiven Dingen. Eine Möglichkeit ist, jeden Tag vor dem Schlafen gehen fünf bis zehn Dinge aufzuschreiben, wofür Du an diesem Tag dankbar warst. Dankbarkeit fördert unser glücklich sein. Es schafft also ein schönes Gefühl. Wir fokussieren uns nicht so sehr auf das, was schief gelaufen ist, was unschöne Gefühle verursachen kann. Probiere es einfach mal für vier Wochen aus.

Tipp 6: Vertrauen aufbauen – Verbinde Dich mit Deiner Herzensstimme

Ein kleiner Tipp des höheren Selbst:

Baue Vertrauen auf. Verbinde Dich täglich mit Deiner Herzensstimme.

Aktiviere Deine Intuition.

Lasse Dich auf etwas ein, das Dir Gelassenheit schenkt.

Begebe Dich auf Deinen göttlichen Weg, der Dir mehr als Deine innere Ruhe schenkt.

Wie schaffst Du es, Dich mit Deiner Herzensstimme kurz vor dem Einschlafen zu verbinden? Auch hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten:

Stelle Dich auf Dein Blatt „Herzensstimme“ von der gestrigen Aufstellungsarbeit und und spüre in Dein Herz hinein.

Eine andere Möglichkeit, Dich zu verbinden, sind das Sprechen bzw. Chanten von Mantren. Mit diesen Mantren kannst Du Dein Herz reinigen. Hier drei Beispiele, die auch einschlafend wirken können:

  • Aus dem Buddhismus: „Om mani peme hung“ (Oh Du Juwel in der Lotusblüte)
  • Kommt in vielen bekannten Songs vor, sogar die Beatles habe es aufgegriffen: „Hare Krishna hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare, Hare Rama Hare Rama, Rama Rama, Hare Hare“
2022-02-16_karriere-liebe-leben_petraniessen_tagesimpuls_Ho-oponopono

Wenn Du im Bett liegst, das Licht ausgemacht und die Augen geschlossen hast und ein Mantra immer wieder wiederholst, dann ist das wie Schafe zählen, stößt aber gleichzeitig in Deinem Inneren einen reinigenden Prozess an.

Tipp 7: Atemübung – Atme Dich in den Schlaf

Du liegst im Bett, hast das Licht ausgemacht und bist bereit zum Schlafen?

Folgendes Ritual kann Dir helfen, zur Ruhe zu kommen und ggf. sofort einzuschlafen:

Lege Dich auf den Rücken und stelle Deine Beine im Winkel auf.

Atme 10 Mal folgendermaßen:

8 Sekunden langsam tief einatmen.

4 Sekunden den Atem anhalten.

8 Sekunden durch offenen Mund langsam ausatmen.

Tipp 8: Gesunde Ernährung – Vermeide Kohlenhydrate und Alkohol

Essen und Trinken ist viel mehr als die Aufnahme von Nahrungsmitteln. Unser seelisches Befinden hängt davon ab und auch unser Körper freut sich über gesunde Nahrung.

Kohlenhydrate sollten Abends vermieden werden, da zu ihrer Verwertung das Hormon Insulin benötigt wird. So lange wir Insulin im Blut haben, kann die Regeneration in der Nacht schwierig werden.

Alkohol hat ebenfalls Einfluss auf unseren Schlaf und kann Durchschlaf-Störungen verursachen. Generell sollte Alkohol nur in risikoarmen Mengen getrunken werden. Im Grunde kann schon mäßiger Konsum von Alkohol vor dem Einschlafen dazu führen, dass sich die Schlafqualität und die Dauer des Schlafes verringert. Schlafstörungen mit Alkoholkonsum zu bekämpfen, kann also nach hinten losgehen. Von einigen wird empfohlen, 4 bis 6 Stunden vor dem Schlafengehen gar keinen Alkohol mehr zu trinken.

Tipp 9: Selbstliebe lernen – Fange direkt heute damit an

Selbstliebe lernen war Thema des gestrigen Tagesimpulses:

2022-06-13_karriere-liebe-leben_petraniessen_tagesimpuls_schlafen

Selbstliebe lernen ist ein Prozess. Überfordere Dich nicht. Jederzeit kannst Du damit anfangen, auch heute. Selbstliebe kann die Schlafqualität verbessern. Umgekehrt fördert Deine Achtsamkeit, dass Du ausreichend gut schläfst, Deine Selbstliebe. Ein schöner Selbstliebe-Gesundungs-Kreislauf kann so beginnen. Also fange doch gleich heute damit an, Deinen Schlaf zu verbessern und probiere eine Kleinigkeit von den oben genannten acht anderen Tipps für Deinen gesunden Schlaf aus. ❤️