Karriereberatung, Selbstliebe lernen, Life-Coaching.

Inneres Kind heilen

Du heilst Dein Inneres Kind nicht, wenn Du es weghaben willst, sondern indem Du es in Deinem Herzen immer bei Dir trägst.

Was ist Deine innere Motivation, Dein Inneres Kind zu heilen?

  • Das, was es erlebt hat, weg haben zu wollen?
  • Das, was es erlebt hat, nicht mehr fühlen zu wollen?
  • Das, was es erlebt hat, anzunehmen und zu integrieren?

Mit dem heutigen Tagesimpuls lade ich Dich ein, die dritte Alternative zu wählen.

Inneres Kind – Risiken und Chancen.

Welche Risiken gehst Du ein, wenn Du die ersten beiden oben genannten Alternativen wählst?

  • Dein Kind hört nicht auf zu weinen.
  • Die in Dir sitzenden unschönen Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Einsamkeit, Hilflosigkeit dominieren weiterhin Dein Leben.
  • Dein Geist, Deine Seele und Dein Körper können nicht nachhaltig heilen.

Welche Chancen bieten sich Dir, wenn Du Dein Inneres Kind heilst, indem Du es annimmst, integrierst und immer mal wieder fühlst?

  • Dein Kind fühlt sich nachhaltig geborgen und gesehen.
  • Dein Kind lächelt Dir zu.
  • Dein Kind atmet auf und fängt an, sich zu lieben.
  • Die Ängste Deines Kindes transformieren sich in Vertrauen.

Inneres Kind – Muster, Glaubenssätze, Ängste & Co.

Dein Inneres Kind wird durch ein Muster, Glaubenssätze und/oder Ängste geweckt.

Frage Dich, wenn Dein Inneres Kind erwacht:

In welcher Situation bin ich gerade, die mich an damals erinnert?

Was mache ich im Hier und Jetzt, wovor mein Inneres Kind Angst haben könnte?

Welches Muster bediene ich, das ich aus Schutz vor Verletzungen gelernt habe?

Schick‘ Dein Kind nicht weg. Es ist da, um Dir etwas zu sagen.

Sprich mit ihm. Nimm es ernst. Es macht Dich darauf aufmerksam, dass Du etwas tust, was sich in ihren/seinen Augen nicht richtig anfühlt.

Welche Körpersignale sendet Dein Inneres Kind aus?

Es könnte sein, dass Dein Inneres Kind Dir folgendes sagen möchte:

Ich schaffe das nicht alleine.
Bitte beschütze mich.
Nimm mich in den Arm und sage mir: "Ich liebe Dich."

Schieb mich nicht weg. So, wie die anderen.
Lass' mich da sein.
Ich habe die Berechtigung zu leben.

Abgestellt habe ich sie: Meine Gefühle. 
Um zu ertragen, was passiert ist.
Hol' Dir Deine Gefühle zurück.

Ich habe erkannt: Ohne meine Gefühle lebe ich nicht glücklich.
Ich brauche Dich.
Übernehme im Hier und Jetzt als erwachsener Mensch die Verantwortung für unser Seelenheil.

Schick mich nicht weg, sondern gebe uns beiden einen Platz in Deinem Herzen.

Erkenne, dass wir eins sind und ein Teil von Dir fehlt, wenn ich keine Berechtigung habe, da zu sein.

Gib mir eine Stimme in Deinem Herzen.
Dann lohnt es sich wieder zu leben.

Wenn Du mich, also Dich, annimmst wie wir zusammen sind, 
kommen auch andere Menschen in Dein Leben, 
die Dich nicht wegschicken, sondern lieben.

Dein Inneres Kind bist Du selbst. Gib‘ Deinem Inneren Kind Liebe, trage es mit all seinen Schmerzen in Deinem Herzen und Dein Kind wird Dir Liebe, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen für Deinen weiteren Weg zurückgeben.

Karriere_Liebe_Leben_Petra_Niessen_Logo

Zum nachhaltigen Annehmen ist das Fühlen Deines Inneren Kindes wichtig. Die Gefühle an die Oberfläche zu bringen, sollte behutsam und entschleunigt erfolgen. Falls Du bereit dazu bist, die Gefühle in Achtsamkeit für Dein jetziges Ich zu fühlen, kontaktiere mich gerne.


Alle Tagesimpulse findest Du hier:

Unter anderem diese Tagesimpulse passen zum heutigen Impuls „Inneres Kind“: