Karriereberatung, Selbstliebe lernen, Life-Coaching.

Unschöne Gefühle

Es ist normal, unschöne Gefühle zu haben.

Hören wir auf, andere zu missbrauchen, damit es uns besser geht und wir die unschönen Gefühle nicht fühlen müssen.

Wir schreien nach Liebe und tun das Gegenteil. Wir agieren aus Bedürftigkeit.

Es ist normal, unschöne Gefühle zu fühlen. Gepaart mit (Selbst-)Liebe finden wir unsere innere Ruhe und die Gefühlswelt kommt in Balance.

Schaut hin, was auf der Welt los ist.

Viele Menschen stellen ihre unschönen Gefühle lieber ab als sie zu fühlen. Diese Menschen zahlen einen hohen Preis. Denn wenn sie die unschönen Gefühle nicht fühlen wollen, verabschieden sich gleichzeitig die schönen Gefühle und vor allem die Selbstliebe. Da dieses Thema zu meinen Herzensthemen gehört, gebe ich heute meiner Herzensstimme das Wort:

Meine Herzensstimme spricht:

Schaut hin, was auf der Welt los ist.
Alle wollen gesehen werden.
Gefühle machen sich breit, die nicht da sein dürfen.

Alle machen sich etwas vor.
Super muss es Euch gehen, ansonsten ist irgendetwas nicht richtig.
Dabei gehören alle Gefühle zum Menschsein dazu.
Wir müssen sie nur akzeptieren, damit sie wieder gehen können.

Missbrauch entsteht, weil wir stattdessen im Außen auf die Suche gehen.
Würden alle nur für einen Moment inne halten, um sich selbst zu spüren, 
müssten wir nicht andere leiden lassen.

Wir halten es nicht aus, 
dass es uns nicht gut geht
und lenken den Fokus auf andere.

Wir verändern den Blickwinkel.
Anstatt nach innen zu gehen und uns liebevoll anzusehen,
klagen wir den anderen an, uns nicht zu sehen.

Was für ein Wahnsinn, 
der nur dadurch entsteht, 
dass wir nicht von Anfang an lernen, uns selbst zu sehen
und zu akzeptieren, was da ist.

Missbrauch entsteht in unseren Herzen.
Wir machen dicht, klagen die Außenwelt an.
Wir sind verzweifelt und fühlen uns selbst nicht mehr.
Eine Ersatzbefriedigung muss her.

Wir gebrauchen den anderen dafür,
dass er uns das geben soll,
was wir selbst bei uns nicht mehr finden.

Wir begeben uns - wie Zombies - auf die verzweifelte Suche nach dem einen, 
von dem wir intuitiv wissen, dass es uns Heilung schenkt: Der Liebe.

Innerer Frieden, Glückseligkeit, Leichtigkeit und Lebendigkeit.
Wenn wir dies erreichen - trotz unschöner Gefühle - entsteht Weltfrieden.

Wenn wir eine bessere Welt schaffen wollen, 
müssen wir aufhören, uns gegenseitig zu missbrauchen
und andere dafür zu gebrauchen, uns besser zu fühlen.

Wir müssen aufhören, den Fokus nach Außen zu richten.
Denn das, was wir suchen, finden wir nur in unserem Inneren.

Hört auf, Euch gegenseitig zu verurteilen.
Hören wir auf, uns zu beurteilen.
Alle sind gut - So, wie sie sind.
Wir haben Wertvolles zu geben.

Unsere Gefühlswelt kommt in die Balance, 
wenn sowohl schöne als auch unschöne Gefühle da sein dürfen.
Die Selbstiebe wird es regulieren.

Unsere unschönen Gefühle, die wir nicht ertragen können, sind häufig in unserer Kindheit begründet. Kontaktiere mich gerne, wenn Du mehr über Dein Inneres Kind erfahren möchtest:

Diese Tagesimpulse könnten Die auch interessieren:

Alle Tagesimpulse findest Du hier: